Ein blauer Farbklecks auf weißem Hintergrund.

Informationen in leichter Sprache

  • wie unser Verein arbeitet.
  • wer wir sind.
  • mit wem wir zusammen arbeiten.
  • wie wir entstanden sind.
  • welche Projekte wir haben.
  • was unsere nächsten Projekte sind. Projekte sind Vorhaben oder Aufgaben mit Zielen.
  • was die nächsten wichtigen Termine sind.
  • wie ihr spenden könnt.
  • wie ihr mitarbeiten könnt.

Unser KIOSK zeigt:

  • Beiträge von unserer Arbeit.

  • Wir zeigen euch, wo wir arbeiten. Und wie wir arbeiten. Und mit wem wir arbeiten. Zum Beispiel mit Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Oder mit Menschen, die woanders geboren sind. Oder mit Menschen, die Eltern oder Großeltern haben, die woanders geboren sind.

    • Podcasts. Podcasts sind wie Beiträge im Radio. Meistens unterhalten sich 2 Menschen über ein Thema.

    • Filme

    • Literatur

    • Romane

    • Serien

    • Leute, die wir toll finden.

  • unsere Themen

  • Wie ihr Mitglied werden könnt. Ihr könnt „von uns für Euch“ anklicken. Da gibt es einen Antrag. Und einen Plan für neue Aufgaben.

  • Habt ihr Tipps, schreibt an info@artasyl.de

Unseren Verein gibt es seit 2015. Wir haben ehrenamtliche Angebote. Und wir arbeiten mit den Zielen:

  • Empowerment. Das Wort Empowerment kommt aus der englischen Sprache. Das Wort kommt von power, also Stärke. Wir wollen KünstlerInnen in ihrer Arbeit bestärken. Oder StudentInnen aus der Geistes-Wissenschaft.Bei den Geistes-Wissenschaften geht es zum Beispiel um:
      • Geschichte und Gesellschaft
      • Recht und Staat
      • Religion und Glaube
      • Erziehung
      • Kunst und Sprache

Die Wissenschaftler beschreiben diese Sachen.
Sie wollen verstehen, warum diese Sachen da sind.

  • Partizipation. Das Wort Partizipation kommt aus der lateinischen Sprache. Auf Deutsch bedeutet das Wort: Teilhaben. Wir finden, jeder Mensch soll an allem teilhaben können.
  • Angebote. Es gibt KünstlerInnen, die fliehen mussten oder woanders herkommen. Wir helfen ihnen, an Projekten in Köln mitzumachen. Oder eigene Projekte zu machen. Oder ihre Kunst zu zeigen.
  • Kulturelle Bildung für alle Menschen. Kulturelle Bildung findet an Orten, wo sich Menschen mit Kunst und Kultur beschäftigen. Zum Beispiel am Theater, Schule oder Museum.
    Bei Angeboten kultureller Bildung können Menschen herausfinden, was sie gut können.
    Das hilft ihnen, sich zu entwickeln und mutig zu werden.
    Das ist wichtig für Kinder, die fliehen mussten. Damit sie das neue Land besser verstehen können.
  • Netzwerk-Arbeit. Wir wollen eine Verbindung aufbauen zwischen allen Menschen, die mitmachen. Wie ein Netz, das uns alle verbindet. Zum Beispiel in Projekten.

Unser Ziel ist eine offene Gesellschaft. Gesellschaft ist eine große Gruppe von Menschen. Menschen, die zusammenleben. Alle Menschen sollen frei und offen leben können.

Egal ob sie andere Weisen haben zu leben.
Oder zu glauben.
Oder zu lieben.
Oder woanders herkommen.

Unser Verein braucht Menschen, die uns weiter erzählen. Unsere Ideen und Arbeiten können so mehr Menschen erreichen.
So können wir immer größer werden.
So kannst du dabei helfen:

  • Anbieten: Wenn du ein Projekt planst, schreib uns. Dazu klickst du auf „Von uns für Euch“.
    Da findest du ein Formular.
    Wir antworten dir. Gemeinsam suchen wir einen Ort für deine Idee. Oder einen Weg, dir zu helfen.

  • Hinter den Kulissen: Wir brauchen immer Leute, die helfen. Das kann auch im Hintergrund sein. Zum Beispiel kannst du im Internet nach Ideen suchen. Oder du kannst helfen, Projekte aufzubauen. Oder abzubauen.

  • Ermöglichen: Du kannst uns mit Spenden unterstützen. Wenn du im Kultur-Bereich arbeitest, kannst du Ideen aus deiner Arbeit mitbringen. Du kannst auch Treffen planen oder Reden halten.

  • Reden: Wir helfen dir, deine Ideen zu verbreiten. Wir machen dich bekannt und unterstützen dich. Rede mit uns.

  • Zu uns gehören: Dazu klickst du auf „Von uns für Euch“.
    Da findest du ein Formular. Das schickst du mit der Post zu uns. Oder mit einer Mail. Für 3 Euro im Monat wirst du Mitglied. Du kannst alle 3 Monate 9 € bezahlen. Oder 1 Mal im Jahr 36 €. Dazu kannst du das Sepa-Last-Schrift-Mandat nutzen. Mit dem Sepa-Last-Schrift-Mandat wird das Geld automatisch überwiesen.

Seit 2015 haben wir fast 100 Projekte gemacht. Zusammen mit KünstlerInnen und EhrenamtlerInnen in

  • Institutionen von der Stadt Köln. Institutionen sind Heime und Einrichtungen für Menschen. Zum Beispiel Menschen mit Behinderung. Oder Menschen mit Flucht-Erfahrung.
  • Vereinen

Unsere Projekte haben wir gemacht in vielen Bereichen von Kunst und Kultur. Zum Beispiel in:

  • Fotografie
  • Design
  • Theater
  • Malerei
  • Bildhauerei
  • Musik

Unsere Projekte sind zum Beispiel:

  • ArtBuddy: Das Wort ArtBuddy kommt aus der englischen Sprache. Auf Deutsch bedeutet es: Kunst-Freund. Wir bringen KünstlerInnen aus Köln mit KünstlerInnen mit Flucht-Erfahrung zusammen.
  • Chor in Weiden. Weiden ist ein Stadt-Teil von Köln. Hier treffen sich Musik-StudentInnen mit Kindern mit Flucht-Erfahrung. Gemeinsam singen wir. Oder spielen Instrumente.
  • Kunst-Therapie für Kinder. Therapie bedeutet Behandlung. In der Therapie wird die Seele behandelt mit Hilfe von Kunst. Das machen wir für Kinder.

Schreibe eine Mail an info@artasyl.de

Oder Post an:

Art Asyl e.V.
Atelier-Zentrum Ehrenfeld
Hospelt-Straße 69
50825 Köln

Fragen? Anregungen? Projektideen?

Schreib uns!

Unterstützt von

Nach oben