Fuck White Tears

Annelie Boros kommt nach Kapstadt, um einen Film über die Student*innenproteste zu drehen. Als sie hier ankommt, wird sie von den Schwarzen Student*innen abgewiesen: Sie wollen nicht, dass sie als weiße Frau einen Film über diese Schwarze Protestbewegung macht. Die Filmemacherin will verstehen warum und zeigt uns einen Film über einen Film, der nicht gemacht werden konnte, weil sie weiß ist. Es geht um jahrhundertealte Gräben und Machtstrukturen in Südafrika, 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid.

Fragen? Anregungen? Projektideen?

Schreib uns!

Unterstützt von

Nach oben