Interview mit Jussif Tarazin

Im Sommersemester 21 haben sich die Teilnehmer*innen des Seminars „Musik mit geflüchteten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ am Institut für Musikpädagogik der Universität zu Köln zur Aufgabe gemacht sich für das diversitätsbewusste Kommunizieren und Handeln in musikbezogenen Kontexten zu sensibilisieren und ihr Wissen über musikkulturelle Identitäten in internationalen Kontexten zu erweitern. Die Studierenden interviewten Musiker*innen, die darüber sprechen, was Musik für ihr privates oder auch berufliches Leben bedeutet, und so vielfältige Perspektiven auf Musik im internationalen Kontext eröffnen.

Jussif Tarazin ist Schlagzeuger und Perkussionist und lebt im Gazastreifen. Im Interview spricht er über Musik und seine Arbeit bei den Pfadfindern. Das Interview führte Sebastian Szkudlarek. Sebastian studiert Musikvermittlung und katholische Religion an der Universität zu Köln.

Fragen? Anregungen? Projektideen?

Schreib uns!

Unterstützt von

Nach oben