Bisher organisierte unser Verein gemeinschaftliche Projekte, in denen geflüchteten Menschen in Köln verschiedene Kunst- und Kulturaktivitäten angeboten werden. Dies behalten wir natürlich weiterhin bei – wir möchten unser Angebot nun aber auch um individuelle Aktivitäten erweitern! Um geflüchtete Künstlerinnen und Künstler besser in die Kölner Kulturszene zu integrieren und sie dabei zu unterstützen, ihre Kunst auch in ihrer neuen Heimat weiter ausleben zu können, starten wir ab sofort unser Tandemprogramm „ArtBuddy“!

Der Prozess hierfür ist ganz einfach: Künstler*innen jeglicher Kunstrichtungen aus Köln und Umgebung können sich bei uns melden (oder am besten direkt über unsere Website registrieren) und wir bringen diese mit geflüchteten Künstler*innen der gleichen Kunstrichtung zusammen. Für die anschließenden gemeinsamen Treffen gibt es keine künstlerischen Einschränkungen: Ob gemeinsames Schaffen in der Werkstatt oder im Atelier, Museumsbesuche, ein Kölsch im Kunstcafé, Songproben – für die Gestaltung der Aktivitäten sind die ArtBuddys allein verantwortlich. Natürlich unterstützt ArtAsyl bei der Organisation der Treffen und steht immer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alle Künstler*innen, die an unserem ArtBuddy-Programm interessiert sind, finden weitere Infos auf https://www.artasyl.de/artbuddy, ebenso wie ein Kontaktformular zur Registrierung. Bei weiteren Fragen meldet euch gerne bei uns unter buddy@artasyl oder kommt zu einem unserer Kennenlerntreffen (die aktuellen Daten findet ihr auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/ArtAsyl/).

Wir freuen uns auf euch!